Das Informationsportal für Maxhütte-Haidhof und Umgebung
[ alle Themen im Überblick ][ auf diesen Beitrag antworten ]
[ neues Thema eröffnen ]

Informationen zum Thread   Anzahl Zugriffe: 5861 | Anzahl Beiträge: 36
Unfall bei der Grundschule

(offenes Thema)

Infos zum Autor
Manne
geschrieben am
29.05.2006 um 17:55 Uhr
Beitrag 1

Heute Mittag wurde ein Mädchen beim Kreisel von einem Auto angefahren. Die Situation ist bekannt, und wurde von Stadtrat Lorenz Seidl.sen(FW)angeprangert.
Was soll noch passieren?
Marinus
geschrieben am
30.05.2006 um 06:28 Uhr
Beitrag 2

Hallo Manne,

das scheint mir ein Gerücht zu sein.

Gruß
Marinus
Moon
Mitbuerger@gmx.net
geschrieben am
31.05.2006 um 17:25 Uhr
Beitrag 3

Angeblich war das eine 18jährige Radfahrerin die mit ihrem Vater (ebenfalls auf dem Drahtesel) beim Kreisel zusammengestoßen ist und dadurch so schwere Rückenverletzungen davontrug, dass sie in die Uni gebracht werden musste!

Greetz
Moon
klaus
klaus@ostbock.de
geschrieben am
01.06.2006 um 09:16 Uhr
Beitrag 4

hi moon,

so hat meine tochter es auch geschildert. die schwester des mädchens geht in ihre klasse.

mit auf endlich besseres wetter hoffenden grüssen

klaus
Marinus
geschrieben am
03.06.2006 um 02:25 Uhr
Beitrag 5

Hallo zusammen,

Lorenz Seidl (FW) hat nicht recht gehabt.
Du Manne auch icht.

Gruß
Marinus
Schiller
schiller2@gmx.de
geschrieben am
07.06.2006 um 11:12 Uhr
Beitrag 6

Hallo,

zwecks was hat der Seidl nicht recht????
Das Mädel schien mir nicht älter als vielleicht 13 zu sein.
Bin am Unfall vorbeigekommen als der Sani eine Wärmedecke über sie legte.

Hat ja eigentlich so kommen müssen!!! Wer an so einer Straße eine Schule plant,
dem kann man einfach nicht mehr helfen. Schön mit Kreisel und einer tollen Tankstelle.... dieser Duft wenns wärmer wird, einfach verführerisch.
Erst recht das tolle Konsumangebot für unsere Kleinen... Müller; Aldi und Co.
Zudem die schöne Kneipe gleich am Eck.....einmalig!!!! Also mal ehrlich, wer hätte sich so was nicht in seinem Pupatären Alter gewünscht (Kneipe an der Schule, spitze)!!! Darum versteh ich nicht, warum nicht die Hauptschule ins neue Gebäude verlagert wurde.
Ab 16 könnten sie ja schon ein Bierchen trinken und somit der bayrischen Trinkkulter etwas näher gebracht werden. So in etwa die Vorstufe
für Burschenvereine, damit der erste Kater nicht gar so schlimm wird.....

Fazit:

Ja, Ja, die Förderung unserer Kleinen muss schon früh anfangen. Damit sie später auch ja nicht Fremdkaufen.Zudem können sie sich schon mal klasse an den Verkehrslärm (Parkplatzlärm) gewöhnen, damit eine Entwöhnung vom "Landleben" ins Stadtleben leichter fällt, sollten sie später mal das Bedürftnis haben in die Stadt zu ziehen. Da soll mal einer behaupten, unsere Stadt hat kein Herz für Kinder!!!!
Marinus
geschrieben am
07.06.2006 um 21:06 Uhr
Beitrag 7

Hallo Schiller,

nach Bericht in der MZ war das Mädchen 18 Jahre alt. Ist egal, ich wünche ihr gute Besserung.

Deiner Ansicht nach müssen Schulen in der Wüste gebaut werden.

Gruß
Marinus

Schiller
Schiller2@gmx.de
geschrieben am
08.06.2006 um 13:27 Uhr
Beitrag 8

Hallo Marinus,

nicht in der Wüste, aber vielleicht an der Autobahn.
Entweder hast du keine Kinder, oder du warst in der Stadt auf der Schule.
Also ich genoss die Ruhe auf dem Land.
Schiller
schiller@gmx.de
geschrieben am
08.06.2006 um 13:33 Uhr
Beitrag 9

Ach, oder warst du einer der Planer, dann versteh ich deine Meinung.
Persönlich bin ich ja neutral, gehöre ja keiner Partei an und kann ja somit keine Treppe runtergeschuppst werden, sollte sich einmal meine Meinung mit einer Anderen (Parteifreund)schneiden.
Könnte es der Fall sein das du einer Partei angehörst??? Soll auch kein Vorwurf sein.
Walter
geschrieben am
12.06.2006 um 13:10 Uhr
Beitrag 10

"Kneipe"?! Speiselokal triffts wohl eher...
Ich bin in Regensburg zur Schule gegangen, seit ich 11 Jahre alt war. Morgens mitm Bus rein und am 17.00Uhr mitm Bus raus (Ganztagsschule) und man höre und staune: Aus mir ist was geworden! Trotz "Konsumgefahren" soweit das Auge reicht (Müller, Kaufhof, Wöhrl, usw.).
Schiller
geschrieben am
16.06.2006 um 22:33 Uhr
Beitrag 11

Servus,

ich gratuliere dem walter dass aus ihm was geworden ist!
Herzlichen glückwunsch!!!
Walter hat recht. Er konnte mich mit dem einwand vollkommen überzeugen.
Seitdem nehme ich meine umwelt ganz anders war.
Ich bin zudem zu der einsicht geraten, dass wir neben dem altersheim ne grossraum-disko bauen sollten. Zwecks dem zusammenführen der generationen.
Wenn wir schon für die alten zahlen, dann können die auch unsere mucke hören!!
Nicht wahr walter??? Erzähl uns allen aus der stadt. Und wie du was geworden bist.
Walter
geschrieben am
19.06.2006 um 11:47 Uhr
Beitrag 12

Weißt Du "Schiller" - meine Antwort auf Deinen Beitrag sollte kein Angriff gegen Dich als Person oder gegen Deine Meinung sein. Wer Kritik äußert muss auch mal einstecken können!
Du vertrittst hier "lautstark" Deine Ansichten aber andre dürfen ihre Meinung offensichtlich nicht kundtun, bzw. erhalten auf ihre Beiträge äußerst unpassende und ehrlichgesagt niveaulose "Retourkutschen" - sehr traurig.
Aber Du hast Recht - aus mir ist wahrhaftig was geworden und das trotz Großstadtlärm, regem Straßenerkehr, man bedenke dass ich tagtäglich mit dem Zug gefahren bin(!) und vielen Umwelteinflüssen die eine Stadt und das Leben nunmal mit sich bringen...
Schiller
geschrieben am
20.06.2006 um 16:53 Uhr
Beitrag 13

Walter,

ich versteh manchmal nur nicht die deutsche einstellung zu den dingen!
Wir deutsche lieben statistiken über alles.
Jede noch so dumme statistik wettert über irgendwelche abgaswerte, " oh wie schlimm, grauenhaft .... ". Hey, ich war im Gym. (in regensburg), wir machten uns ernsthaft gedanken über den ausstoß von methan bei einer KUH !!!!
Viehhaltung macht ca. 5% der Treibhausgase aus!!!!
Soviel zur statistik.
Und was haben wir gemacht ... natürlich ... die schule an einer der abgasreichsten plätze gebaut!
Hey, und ich kenn mich aus. Ich arbeite in einem Unternehmen das sich mit Filter bzw. Vacuumtechnik beschäftigt. Der Betrieb is umgezogen und hat seinen standpunkt nun etwa 500 meter neben der Autobahn. Seit dem halten unsere Luftfilter, die für prozesse benötigt werden, nur etwa die HÄLFTE der Zeit. Die standzeit der dinger is Praktisch von einem jahr auf ein halbes geschrumpft. Ja, ja die liebe autobahn .... also ... ich ... war mir vor dem umzug nie bewusst wie schmutzig die luft um so ne strasse sein kann. Man sieht ja nichts. Aber ich denke du verstehst auf was ich raus will, oder?
Und das wir unseren kindern das zumuten ist ein hartes stück. Vor allem stört mich ja der witz mit dem grundstück!!! Man musste zusätzlichen aufwand betreiben, da der untergrund für so eine Baut garnicht geeignet war.
Natürlich, will ich mich zum schluss noch entschuldigen, das ich dich ein wenig angefaucht habe. Allerdings finde ich es trotzdem nicht gut, wenn man sagt: "ich hab´s überlebt, die anderen werden´s auch schaffen." Zu oft ist das die deutsche einstellung zu den dingen.
Moon
Mitbuerger@gmx.net
geschrieben am
20.06.2006 um 19:36 Uhr
Beitrag 14

Naja, sagen wir mal so: Das sich in der Nähe von Schulen auch Kioske etc. befinden ist ja nichts Neues...und prinzipiell wird das die Kids auch nicht in den Bankrott treiben, da ja während der Schulzeit das Verlassen des Schulgeländes verboten ist!

Aber was die Verkehrssituation /Bauplatz betrifft hat Schiller schon irgendwie recht....allerdings kommt das auch den meisten Eltern zu Gute, die ihre Kids bis in die Schule fahren...am besten bis in Klassenzimmer...und man(frau) kann dann gleich Einkaufen und ein bischen Konversation betreiben...

Aber was solls? Das Dings steh jetzt da und wir müssen die Kröte schlucken....und bei den nächsten Projekten wird das Ganze ähnlich vermauschelt werden.....

Greetz
Moon
privatergehtsnicht
diegebichnichtan@warumdennauch.de
geschrieben am
23.06.2006 um 00:50 Uhr
Beitrag 15

Also ich glaube Hauptproblem in der Stadt Maxhütte ist eine (gottseidank zunehmend schrumpfende) Wählerschaft, durch das ehemalige Eisenwerk bestimmter (Un-)Sozialdemokraten, die aus parteilichen Scheuklappen jedes Jahr die SPD erneut wählen und somit den Fortschritt Maxhüttes blockieren. Denn weder Bürgermeister Gröninger, äh Richter hat in den letzten Jahren ernstzunehmende Politik betrieben! Aber wenn wir die totale politische Sachverfehlung durch "Prunkbauten" kompensieren, dann sag ich nur: Da geh ich gleich nach BUL, da werden die Schulden zumindest "offiziell" auf Schultern der Stadtwerke verlagert! Kurzum: Detlev, wir brauchen keinen Bürgermeister der sich:
1) nirgends blicken lässt
2) nichts um seine Bürger schert
3) die ökonomische Kompetenz wie Oskar Lafontaine hat
4) den Mittelstand schon enttäuscht hat bevor er getäuscht wurde
klaus
klaus@ostbock.de
geschrieben am
23.06.2006 um 01:03 Uhr
Beitrag 16

wie hat mal ein "stadtbediensteter" zu mir gesagt: stelle einen esel mit spd parteibuch auf den marktplatz und er wird bürgermeister.

übrigends: ich gehöre keiner partei an und simpatisiere auch mit keiner, den egal wenn man wählt, man ist hinterher immer der dumme.

zunachtschlafenderzeitimmernocharbeitende grüsse

klaus
Schlau Meier
geschrieben am
10.10.2007 um 10:39 Uhr
Beitrag 17

Gutes Statement privatergehtsnicht!

Aber jetzt ist ja "bald" wieder Wahl und ich glaub diesmal hat die CSU einen wirklich kompetenten Kandidaten,...bin gespannt!
klaus
klaus@ostbock.de
geschrieben am
10.10.2007 um 11:06 Uhr
Beitrag 18

hallo schlau meier,

soweit ich weiss handelt es sich um eine kandidatin. und ob die so kompetent ist?


klaus
Neumann
geschrieben am
12.10.2007 um 11:13 Uhr
Beitrag 19

Bei der nächsten Bürgermeisterwahl hat man leider wieder nur die Auswahl
zwischen Pest und Cholera!
klaus
geschrieben am
12.10.2007 um 11:24 Uhr
Beitrag 20

hallo,

es wird diesmal 3 kandidat(in) en geben.

mfg

klaus

Neumann
geschrieben am
12.10.2007 um 11:30 Uhr
Beitrag 21

Wer ist denn der 3. Komiker u. welche Parteizugehörigkeit hat er denn?
schlau meier,
geschrieben am
12.10.2007 um 20:24 Uhr
Beitrag 22

Glaub schon das die susanne "plank" die richtige ist!
SIE HAT JEDENFALLS NICHTS MIT DEM POSTLER PLANK ZU TUN!
Interessant währe aber schon wie der Postbeamte der Freien Wähler sich dazu ???????
Caipiroschka
geschrieben am
13.10.2007 um 00:00 Uhr
Beitrag 23

Glaub schon das die susanne "plank" die richtige ist!

Würde ich anzweifel, so Bürgerfern wie die Frau Dr. sich benimmt. Kennt Ihre eigenen Nachbarn noch nichteinmal. Nein Danke.



SIE HAT JEDENFALLS NICHTS MIT DEM POSTLER PLANK ZU TUN!

Dafür aber mit einem ehemaligem Postler namens Plank.



Interessant währe aber schon wie der Postbeamte der Freien Wähler sich dazu ???????

Ja was den ???????



Soweit ich weiss ist der 3. Kandidat Rudi Seidl.jun . EX CSU, ist aber zum glück aus dem Verein raus. Endlich mal ein junges Gesicht mit Plänen und keine Marionette von diverser Hintermänner, der steht bei mir zumindestens an erster Stelle.

Wie will das der Herr Richter eigentlich schaffen in einer weiteren Amtszeit ohne seinen Schatten ??? Soll lieber in Rente gehen.

Neumann
geschrieben am
13.10.2007 um 09:27 Uhr
Beitrag 24

Sollte Seidl jun. (oder ein anderer 3. Kandidat) aufgestellt werden,
dann kommt es bestimmt zu einer Stichwahl! Seidl selbst dürfte keine
Chancen auf das Bürgermeisteramt haben, da er zu spät von seiner
Wählergemeinschaft aufgebaut wurde. Ich befürchte schwer, dass sich
in Maxhütte nichts ändern wird. Richter wird durch seinen Amtsbonus
(Bekanntheitsgrad)im Endeffekt die Wahl gewinnen.
Moon
mitbuerger@gmx.net
geschrieben am
13.10.2007 um 22:09 Uhr
Beitrag 25

@ Caipiroschka:

..welchen Nachbarn kennt die Plank denn nicht?

Ich hatte bisher immer den Eindruck dass Sie mit beiden Beinen auf dem Boden steht!

Aber wir werden eh wieder Detlev kriegen...dann geht der ganze Affenstall in MH weiter und alles bleibt beim Alten...


Greetz
Moon
Stifti
geschrieben am
16.10.2007 um 21:44 Uhr
Beitrag 26

@ Caipiroschka
Ich glaub Du bist total bescheuert!
Der Rudi soll keine Chance haben?
Der Seidl Rudi ist doch der einzige ehrliche Typ,
hat dazu noch gute einfälle,die den anderen
Zwangsrekrutierten der großen Verein entgangen ,oder besser gesagt versagt werden!
(tuschldigung: meinte natürlich "PARTEIEN" und keine $$$$$$ VEREINE $$$$$$)

RUDI FOR MAJOR

VOTE FOR RUDI
caipiroschka
geschrieben am
17.10.2007 um 08:56 Uhr
Beitrag 27

@ Stifti : Hast dich wohl verlesen? Der Rudi ist auch bei mir an erster Stelle.
klardenker
geschrieben am
22.10.2007 um 02:31 Uhr
Beitrag 28

Also das kann ich nicht so gelten lassen! Man kann nicht einerseits eine symphatische Frau wie Susanne Plank diffamieren, auch wenn sie vielleicht mal wen nicht gegrüßt hat (passiert mir auch ab und zu, ist aber nicht böse gemeint, jeder Mensch ist mal in Gedanken) und auf der anderen Seite einen Typen (ich reduzier mich selbsz der Höfflichkeit halber auf diese Wortwahl) wie den Herrn Seidl, in den Himmel loben obwohl gerade dieser:
1) arrogant
2) selbstverliebt
3) aund auf seine eigenen interessen fixiert ist!

Und wenn man es sowohl Mangels kompetenz, als auch Beliebtheit es in 10 Jahren nicht geschafft hat, sich einen halbwegs anerkannten Parteiposten, geschweige die BGM- Kandidatur zu sichern, dann darf man deswegen das ganze System nicht anzweifeln, vieelleicht liegt es an einem selbst??
klardenker
geschrieben am
22.10.2007 um 02:37 Uhr
Beitrag 29

Außerdem spricht es sehr für die Qualität der hier veröffentlichten Beiträge wenn sowohl "Stifti" als auch "caipiroschka" die gleiche IP- Adresse haben! Vielleicht sollte man noch etwas rumforschen und kommt dann bei beiden bei einem Herrn R.S aus Pohnholz heraus ;-) Selbstbeweihräucherung ersetzt noch lange keine Kompetenz Herr Seidl
PS: Freu mich jetzt schon auf die Ausrede (zufällig gleiche IP,...)

Um mit Goethe zu enden:
"Ach dies ist des Pudels Kern..."
Moon
Mitbuerger@gmx.net
geschrieben am
22.10.2007 um 09:53 Uhr
Beitrag 30

@Klardenker:

-wie kommt man an die IP-Adresse der Schreiber?

Greetz
Moon

P.S: PONHOLZ nicht "Pohnholz"
klaus
klaus@ostbock.de
geschrieben am
22.10.2007 um 10:14 Uhr
Beitrag 31

@ klardenker: ausserdem kommt der herr r.s. nicht aus ponholz

das mit die ip adressen würde mich auch interessieren. das kann eigentlich nur
der forumsbetreiber - und das der hier solchen mist wie sie verzapft glaube ich nicht. nennen sie mir doch die meine - können sie gerne mit per mail (s.o.) mitteilen.


Moon
Mitbuerger@gmx.net
geschrieben am
22.10.2007 um 10:55 Uhr
Beitrag 32

@ Klardenker

.P.P.S:

"Das also war des Pudels Kern "

...damit war der Teufel gemeint...schon ein bischen übertrieben, oder?
Neumann
geschrieben am
04.03.2008 um 06:38 Uhr
Beitrag 33

Schaut Euch mal meinen Beitrag vom 13.10.2007 an!
Informationen zum Thread   Anzahl Zugriffe: 5861 | Anzahl Beiträge: 36
[ alle Themen im Überblick ] [ auf diesen Beitrag antworten ] [ neues Thema eröffnen ]


 
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die im Forum gemachten Aussagen, Informationen, Meinungen, Empfehlungen, Photos, Graphiken, etc. nicht von maxhuette-info.de stammen und auch nicht in unserem Namen erfolgen. Vielmehr handelt es sich ausschließlich um subjektive Aussagen von Usern des Forums, die die entsprechenden Aussagen in das Forum eingestellt haben. Die wiedergegebenen Aussagen sind von uns inhaltlich nicht geprüft worden, so daß wir uns von diesen ausdrücklich distanzieren.
Darüber hinaus wird darauf hingewiesen, daß maxhuette-info.de nicht dafür verantwortlich ist, daß die von einzelnen Usern getätigten Aussagen inhaltlich richtig und rechtlich nicht zu beanstanden sind. Somit hat jeder Autor selbst die alleinigen Konsequenzen für seine Beiträge zu tragen.