Das Informationsportal für Maxhütte-Haidhof und Umgebung
[ alle Themen im Überblick ][ auf diesen Beitrag antworten ]
[ neues Thema eröffnen ]

Informationen zum Thread   Anzahl Zugriffe: 4825 | Anzahl Beiträge: 9
Weit und breit kein Spielplatz

(offenes Thema)

Infos zum Autor
Mary
geschrieben am
06.02.2006 um 08:05 Uhr
Beitrag 1

Liebe Stadtväter,

denkt eigentlich einer im Stadtrat darüber nach, einen Spielplatz für die Kinder zu bauen?
Es verwundert mich doch sehr, daß eine Stadt mit über 10.000 Einwohner keinen öffentlichen Spielplatz für die Kleinen zur Verfügung stellt.

Ich hoffe, daß hier etwas getan wird.

Mary
Manne
geschrieben am
06.02.2006 um 14:23 Uhr
Beitrag 2

Spielplätze im Stadtgebiet sind überall, nur nicht in der "Kernstadt"
Leider sind die Stadträte von Maxhütte überwiegend aus dem Umland. Aber es gibt ja einen Ki-Ka in der Kernstadt(der einiges gekostet hat), möglich das es deshalb kein Geld für einen Spielplatz mehr gibt.
Burglengenfelder
geschrieben am
06.02.2006 um 15:17 Uhr
Beitrag 3

Ihr solltet einmal Euere Stadträte bearbeiten.
Sollen doch einmal nach Bul schauen. falls Sie sich trauen!
Mary
geschrieben am
06.02.2006 um 15:26 Uhr
Beitrag 4

Burglengenfeld muß das Paradis auf Erden sein. Warum wohn blos ich nicht in diesem Paradies. Du bist zu beneiden Burglengenfelder. Dort ist einfach alles besser.

Mary
klaus
klaus@ostbock.de
geschrieben am
06.02.2006 um 15:43 Uhr
Beitrag 5

hallo,

@ burglengenfelder: das nicht alles sooo schönn ist in bul : siehe doch beitrag bulmare und andere.

@mary : die sind halt noch nicht im wahlfähigem alter die kleinen, dann würde es anders aussehen ;-)))

@manne: in der "kernstadt" durfen ja auch die jugendlichen nicht mehr, bzw werden von einem wachdienst verstreut / verjagd.


mitleidende grüsse

klaus
Manne
geschrieben am
07.02.2006 um 19:32 Uhr
Beitrag 6

Wir hatten einmal einen Spielplatz in Maxhütte.Dort steht jetzt der KI-GA.
Angeblich soll ja noch was für die Kinder gemacht wergen.
Irgendeiner unserer Stadträte wird ja doch irgend einmal Großvater, oder Urgroßvater werden. Dann werden Sie sich auch wieder auf das Besinnen, auf was es ankommt. Wetten dass?
spion
geschrieben am
17.02.2006 um 21:06 Uhr
Beitrag 7

Laut Auskunft eines Stadtrates sind die Geräte eingelagert und warten darauf dass Sie neu installiert werden.
Manne
geschrieben am
17.02.2006 um 21:19 Uhr
Beitrag 8

Und wo soll dieser Spielplatz hinkommen?
Schiller
schiller2@gmx.de
geschrieben am
08.06.2006 um 14:36 Uhr
Beitrag 9

Servus miteinander,

muss den so ein Spielplatz viel kosten???
Ich stell die Frage ernst!!!
Ich kenn mich nicht so richtig mit dem Recht in sachen Spielplätze aus,
aber ich kann mich an das Garten Ivent vor kurzen erinnern.
Eintritt 2€ oder so.
Gäbe es nicht die möglichkeit, das sich eine Bürgerinteressengemeinschaft formt, und somit ein ähnliches Projekt wie das mit dem Garten auf die Beine
stellt??? Nur das dann halt das Geld in einen Spielplatz gesteckt wird??
Man müsste Firmen während dieser Feierlichkeiten einfach nur werbung machen lassen ( ohne das sie die Stadt zur Kasse bittet) und im Gegenzug stellen sie nach und nach Spielgerät für uns her.
Es lassen sich mit Sicherheit auch Bands finden, die für den guten Zweck spielen. Das ganze verlagern wir dann in den Stadtpark.
Die Stadt bräuchte ja dann nur noch einen Platz frei machen, an dem man den Spielplatz errichten kann.
Jeder hätte was davon, die Kinder den Spielplatz und die Stadtväter Geld gesparrt.
Informationen zum Thread   Anzahl Zugriffe: 4825 | Anzahl Beiträge: 9
[ alle Themen im Überblick ] [ auf diesen Beitrag antworten ] [ neues Thema eröffnen ]


 
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die im Forum gemachten Aussagen, Informationen, Meinungen, Empfehlungen, Photos, Graphiken, etc. nicht von maxhuette-info.de stammen und auch nicht in unserem Namen erfolgen. Vielmehr handelt es sich ausschließlich um subjektive Aussagen von Usern des Forums, die die entsprechenden Aussagen in das Forum eingestellt haben. Die wiedergegebenen Aussagen sind von uns inhaltlich nicht geprüft worden, so daß wir uns von diesen ausdrücklich distanzieren.
Darüber hinaus wird darauf hingewiesen, daß maxhuette-info.de nicht dafür verantwortlich ist, daß die von einzelnen Usern getätigten Aussagen inhaltlich richtig und rechtlich nicht zu beanstanden sind. Somit hat jeder Autor selbst die alleinigen Konsequenzen für seine Beiträge zu tragen.