Das Informationsportal für Maxhütte-Haidhof und Umgebung
[ alle Themen im Überblick ][ auf diesen Beitrag antworten ]
[ neues Thema eröffnen ]

Informationen zum Thread   Anzahl Zugriffe: 2094 | Anzahl Beiträge: 2
36.000 zusätzliche Güterzüge pro Jahr durch Maxhütte

(offenes Thema)

Infos zum Autor
Matthias
kontakt@schwandorf2014.de
http://schwandorf.92421.com/der-autor/
geschrieben am
28.08.2014 um 13:02 Uhr
Beitrag 1

Durch die Elektrifizierung der Bahnstrecke Hof-Regensburg, die einer EU-Verordnung folgen soll, entsteht ein Hochgeschwindigkeitskorridor für Güterzüge. Mit Minimum 80 Güterzüge, eher 100 pro Nacht sind zu rechnen. Eine Studie des Bundesumweltministeriums nennt ein "Potential" von 320 Zügen täglich. Diese Last rauscht auch durch Maxhütte.

lokalnet.de/nachrichten/uw-land-schlaegt-alarm-36-000-zusaetzliche-gueterzuege-pro-jahr/

Wer für Lärmschutz und weitere Schäden aufkommen soll, da schweigen sich die Befürworter aus, die diese "Schienenautobahn ohne Ausfahrt im Landkreis Schwandorf" als erfolg verkaufen.

www.ostbayernkurier.de/index.php?option=com_k2&view=item&id=14372:uw-warnen-vor-elektrifizierung-der-bahnstrecke-hof-regensburg&Itemid=235
leser
geschrieben am
30.08.2014 um 06:15 Uhr
Beitrag 2

siehe auch Beiträge ab Nr. 10 im Thema Bahnhof MH
Informationen zum Thread   Anzahl Zugriffe: 2094 | Anzahl Beiträge: 2
[ alle Themen im Überblick ] [ auf diesen Beitrag antworten ] [ neues Thema eröffnen ]


 
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die im Forum gemachten Aussagen, Informationen, Meinungen, Empfehlungen, Photos, Graphiken, etc. nicht von maxhuette-info.de stammen und auch nicht in unserem Namen erfolgen. Vielmehr handelt es sich ausschließlich um subjektive Aussagen von Usern des Forums, die die entsprechenden Aussagen in das Forum eingestellt haben. Die wiedergegebenen Aussagen sind von uns inhaltlich nicht geprüft worden, so daß wir uns von diesen ausdrücklich distanzieren.
Darüber hinaus wird darauf hingewiesen, daß maxhuette-info.de nicht dafür verantwortlich ist, daß die von einzelnen Usern getätigten Aussagen inhaltlich richtig und rechtlich nicht zu beanstanden sind. Somit hat jeder Autor selbst die alleinigen Konsequenzen für seine Beiträge zu tragen.