Das Informationsportal für Maxhütte-Haidhof und Umgebung
[ alle Themen im Überblick ][ auf diesen Beitrag antworten ]
[ neues Thema eröffnen ]

Informationen zum Thread   Anzahl Zugriffe: 8355 | Anzahl Beiträge: 52
Alte Post in Ponholz

(offenes Thema)

Infos zum Autor
Moon
Mitbuerger@gmx.net
geschrieben am
12.12.2005 um 20:41 Uhr
Beitrag 1

Bin dieser Tage mal an der "Alten Post" in Ponholz vorbeigekommen.
Weiß irgendjemand etwas darüber, wann bzw. wer dieses historische Gebäude mal fertigstellt?!

Dieser Bau "ruht" doch nun schon seit Jahren.....


Greetz
Moon
Manne
geschrieben am
15.12.2005 um 18:15 Uhr
Beitrag 2

Ich glaub da wird garnichts draus. Allerdings soll ja in Maxhütte ein Hotel gebaut werden.
Wer weiss
Moon
Mitbuerger@gmx.net
geschrieben am
15.12.2005 um 19:12 Uhr
Beitrag 3

Des wird dann wohl wieder der Koller bauen dürfen.....
klaus
klaus@ostbock.de
geschrieben am
16.12.2005 um 17:29 Uhr
Beitrag 4

hi moon,

das frage ich mich auch schon lange, wie die auftragsvergabe der stadt aussieht.

ausserdem würde es mich auch interessieren was mit der alten post ist, nicht mehr
lange und das thema hat sich wohl von alleine erledigt. wie nennt sich sowas nochmal: solange stehen lassen bis es von selber auseinanderfällt.

frage mich nur warum für alles mögliche geld da ist, aber keines um so historische gebäude zu erhalten.

fragend

klaus
Manne
geschrieben am
16.12.2005 um 17:44 Uhr
Beitrag 5

Mit der alten Post steht es nicht zum allerschlechtesten,die Bausubstanzist gut. Wie es allerdings mit dem Koller "Bobbi" und der Auftragsvergabe durch die Stadt aussieht weiss ich nicht
Manne
geschrieben am
04.01.2006 um 21:07 Uhr
Beitrag 6

Hi Moon!
Wo bist Du?
Ich vermisse Deine kritischen Beiträge
Moon
Mitbuerger@gmx.net
geschrieben am
09.01.2006 um 18:17 Uhr
Beitrag 7

Servus Manni!

Vui Stress!!!

Von wegen staade Zeit!!!


Werd scho wieder!!!

Greetz
Moon
Manne
geschrieben am
02.02.2006 um 21:35 Uhr
Beitrag 8

Stade zeit vorbei, oder
Zurechtrücker
haterkein@immernochnicht
geschrieben am
23.06.2006 um 01:06 Uhr
Beitrag 9

Also, ich als Maxhütter Bürger hab den Beitrag gespannt verfolgt und kann nun nur eins feststellen: Der Koller "Bobbie" ist entgegen aller öffentlichen Meinung weder:
a) Eigentümer
b) Verwalter
c) Sonstiger Bevollmächtigter

der alten Post in Ponholz. Deren Bestand liegt in anderen Händen und darf nicht einfach jemanden angelastet werden der garnichts ändern kann ( Auskunft über Eigentumsverhältnisse können offiziell eingholt und somit geprüft werden)

Diesen Text verfasse ich deswegen weil:

o die Familie koller mir immer hilfsbereit und ehrlich zur Seite stand
o sie immer das Prinzip "Leben und Leben lassen" vorgelebt hat
o sie es nicht verdient hat wie in den Medien wg alter Geschichten (an denen die jetzige Generation in keinster WEISE- bei Zweifel bitte Gerichtsurteil nachlesen- beteiligt war und sich sogar öffentlich davon distanziert) denunziert wird!
o Für Freunde diese Familie geradezu ein Springquell der Herzenswärmer und der Freundschaft darstellt,
o nicht zu vergessen die Schaffung von vielen Arbeitsplätzen, die Spenden für karitative Zwecke und die Neubelebung angeblich ausgestorbener Stadtteile (Strieglhof)
klaus
klaus@ostbock.de
geschrieben am
23.06.2006 um 01:15 Uhr
Beitrag 10

hallo,

zum ersten teil deines schreibens:

es hat auch niemand behauptet das die alte post ihm gehört oder so ähnlich (genau lesen bitte)

zum zweitem teil:

ich kenne diese leute nicht und nach deinen schilderungen müssen das ja wahre menschenfreunde sein. naja , wie gesagt ich kenne sie nicht und ist vielleicht besser so.

nochimmearbeitendundkeinendezusehende grüsse

klaus

Moon
Mitbuerger@gmx.net
geschrieben am
26.06.2006 um 22:44 Uhr
Beitrag 11

Stimmt! Der Koller ist nicht MEHR Eigentümer, sondern m.W. die Bank!

Allerdings stimmt es schon irgendwie, dass der Heilige Robert (Koller) die alte Post "verschludert" hat, oder wie sonst ist es zu erklären, dass damals (vor Jahren) alle ausziehen mussten um Platz für den Umbau zu machen...
..leider wurde halt nix aus diesem Umbau..mangels Wille/Geld kann ich nicht beurteilen...aber es ist einfach schade um dieses Gebäude !!!

Greetz
Moon
Spion
geschrieben am
27.07.2006 um 22:24 Uhr
Beitrag 12

Nach meinen letzten Informationen, soll es ja jetzt doch noch klappen
Moon
mitbuerger@gmx.net
geschrieben am
09.02.2008 um 17:30 Uhr
Beitrag 13

Na? Gibts schon was Neues in der Richtung?

Wäre doch auch mal ein gefundenes Fressen für unsere Kommunalpolitiker in spe....

Greetz
Moon
Silvia
geschrieben am
09.02.2008 um 21:15 Uhr
Beitrag 14

Genau, es könnte ja die CSU-Bgm. Kandidatin Plank einsteigen. Die hat ja vor kurzem eine halbe Million Euro vom Netto bekommen.
Silvia
geschrieben am
09.02.2008 um 21:16 Uhr
Beitrag 15

Vielleicht macht sie ja gleich noch einen Bio-Laden rein.
Klebi
hanni1999@gmx.net
geschrieben am
09.02.2008 um 21:21 Uhr
Beitrag 16

koller gehört die alte post (daß glaub ich nicht)?
was gehört dem überhaupt noch.
globaltrans
globaltrans.sro@web.de
geschrieben am
21.06.2010 um 18:46 Uhr
Beitrag 17

Hallo, weiß irgendjemand wer der aktuelle Besitzer der "Alten Post" in Ponholz ist und ob dieses Gebäude zu Verkaufen oder zu Pachten ist?
Aufklärer
geschrieben am
22.06.2010 um 08:10 Uhr
Beitrag 18

Hallo,

Ja das Gebäudes ist zu verkaufen, meines Wissen hängt da sogar ein Zu-Verkaufen-Plakat dran....

Besitz meines Wissens noch Familie Koller, kann aber überholt sein,die Info.

Sonnige Grüße
Moon
geschrieben am
28.03.2011 um 20:57 Uhr
Beitrag 19

..und? Gibts jetzt schon mal was Neues in der Sache??
Krea-Tief
geschrieben am
29.03.2011 um 09:39 Uhr
Beitrag 20

Müsste schon verkauft sein....an ein Regenstaufer Unternehemen so viel ich weiß...
Robert Gerstl
gerstl@t-online.de
http://www.lorenz-eng.com
geschrieben am
16.04.2011 um 23:31 Uhr
Beitrag 21

Liebe Ponholzer,
Liebe Nachbarn,
es ist richtig, dass die alte Post verkauft ist.
Ich bin der neue Eigentümer und wohne in Regenstauf.
In Abstimmung mit dem Landesamt für Denkmalpflege möchte ich das Gebäude baldmöglichst als Büro für unser Unternehmen der LORENZ engineering GmbH sanieren. Wir werden dann unseren Firmensitz von Regenstauf nach Ponholz verlegen.
Weitere Büroeinheiten in der Größe von 52 bis 450 m² stehen noch zur Vermietung zur Verfügung. Für das Erdgeschoß bin ich derzeit mit möglichen Pächtern im Gespräch. Ich würde gerne die Alte Post im Stile eines gemütlichen Wirtshauses oder Landgsathofes wieder eröffnen. Die Resonanz aus der Nachbarschaft und auch aus der Stadt Maxhütte-Haidhof ist ausnahmslos positiv, was mich sehr freut.
Ich bin auch sehr an der Geschichte des Gebäudes, alten Zeitungsberichten, Fotos und Augenzeugenberichten interessiert und würde mich freuen, wenn Sie mit mir diesbezüglich Kontakt aufnehmen. Ich freue mich auf unseren neuen Standort und beantworte gerne alle Fragen, die Sie dazu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr neuer Nachbar Robert Gerstl
klaus
klaus@co-co.de
http://www.co-co.de
geschrieben am
17.04.2011 um 09:06 Uhr
Beitrag 22

hallo,

das hört sich doch alles sehr positiv an. besonders der gasthof wäre bestimmt sehr interessant.

mfg

klaus

ps. kriegen wir dann hier auch ein schnelles dsl? weil an dem standort dürfte meines wissens her nur dsl light gehen und das in verbindung mit büros ist heute nicht sehr produktiv.
Robert Gerstl
robert.gerstl@lorenz-eng.com
http://www.lorenz-eng.com
geschrieben am
17.04.2011 um 21:11 Uhr
Beitrag 23

Servus Klaus,

das ist richtig, dass dort nur DSL-light geht.
Nachdem die Geschichte mit mvox anscheinend auch gescheitert ist, werde ich von der Telekom eine Symmetrische 2MBit-Leitung bestellen, das ganze heißt dann Company Connect. Kostet zwar deutlich mehr als ein ADSL-Anschluss aber wir brauchen das ganze mit den vielen VPN zu den Home-Office und zu den Baustellen sowie nach China.
Wenn man das nötige Kleingeld hat, würde die Telekom auch bis 100MBit bereitstellen. Der Netto ist ja auch entsprechend angebunden.
Freundliche Grüße
Robert Gerstl
Moon
geschrieben am
18.04.2011 um 15:19 Uhr
Beitrag 24

Hallo Nachbar!

Das hört sich ja prima an!! Freu mich schon auf ein Bierchen im "neuen" Wirtshaus!

Robert Gerstl
robert.gerstl@lorenz-eng.com
http://www.lorenz-eng.com
geschrieben am
20.04.2011 um 00:25 Uhr
Beitrag 25

Servus moon,

das wäre wirklich prima, wenn das mit dem Wirtshaus klappen würde.
(Ich glaube, ich wär selbst der beste Kunde)
Leider ist da noch ein weiter Weg hin. Das ganze steht und fällt mit einem passenden Pächter, der das notwendige Können hat, um was draus zu machen.
Ich bin zwar kein Ponholzer, aber vo nallen, mit denen ich bisher geredet habe, habe ich nur die "gutsten alten" Geschichten gehört, als die Post noch Mittelpunkt des Dorfes war. Das soll gerne wieder so werden.
Die Rahmenbedingungen wären eigentlich ganz gut.

Das große Interesse aus Ponholz und der Umgebung.
Die vielen Vereine, die sehr aktiv sind.
Die direkte Lage an der B15 und die kurze Entfernung zur A93
Der Radweg, der direkt an der Post vorbeiläuft
Der Netto in der Umgebung
Die Mieter im Haus, die auch Mittags Hunger haben
Das Interesse von einer namhaften Brauerei besteht auch

und es gibt ja noch die alte Baugenehmigung für ein Gasthaus samt Biergarten.

Wenn jemand einen möglichen Pächter kennt, würde mich freuen, wenn ein Kontakt zustande kommt.

Robert Gerstl
Robert Gerstl
robert.gerstl@lorenz-eng.com
http://www.lorenz-eng.com
geschrieben am
26.05.2011 um 23:07 Uhr
Beitrag 26

Tag der offenen Tür in der Alten Post am 02.06.

Liebe Nachbarn,

da ich nun öfters in Ponholz bin, habe ich mit Freude festgestellt, dass sehr großes Interesse an der Alten Post besteht.
Aus diesem Grund möchte ich gerne am Vatertag 02.06.11 ab 14:00 bis ca. 18:00 Uhr einen kleinen Tag der offenen Tür veranstalten.
Das ganze wird nicht besonders groß aufgezogen, es soll jeder der Interesse daran hat, Gelegenheit haben, sich das Gebäude anzuschauen und mich kennen zu lernen.
Ich möchte natürlich auf diese Weise auch gerne meine neuen Nachbarn kennenlernen.
Selbstverständlich beantworte ich Ihnen auch gerne alle Fragen im Zusammenhang mit der Sanierung und der geplanten Zukunft.
Würde mich über zahlreichen Besuch freuen.
Mit freudlichen Grüßen
Robert Gerstl
klaus
klaus@ostbock.de
http://www.co-co.de
geschrieben am
27.05.2011 um 16:55 Uhr
Beitrag 27

hallo,

da werden wir dann wohl mal vorbeischauen.

moon, du bestimmt doch auch?

mfg

klaus

Moon
geschrieben am
28.05.2011 um 15:33 Uhr
Beitrag 28

...da bin ich doch auf Vatertagsausflug.....


Robert Gerstl
robert.gerstl@lorenz-eng.com
http://www.lorenz-eng.com
geschrieben am
03.06.2011 um 00:20 Uhr
Beitrag 29

Liebe Nachbarn und alle, die heute zum Tag der offenen Tür gekommen sind.
Vielen herzlichen Dank für das zahlreiche Erscheinen.
Ich habe bei weitem nicht mit so einer positiven Resonanz gerechnet.
Das hat mich wirklich sehr gefreut.
Ich hoffe, ich konnte alle Ihre Fragen beantworten und Sie freuen sich mit mir genauso auf die Zukunft der Alten Post.
Für weitere Unterstützung bei der Suche nach einem Wirt und auch nach alten Fotos, Zeitungsberichten, Augenzeugenberichten und alles um die Alte Post wäre ich Ihnen dankbar.
Heute Abend gibt es überigens ein kleines Lagerfeuer, da ist auch jeder herzlichst eingeladen.
Robert Gerstl / LORENZ engineering GmbH
robert.gerstl@lorenz-eng.com
http://www.lorenz-eng.com
geschrieben am
07.07.2011 um 01:13 Uhr
Beitrag 30

Sehr geehrte Firmen aus der Umgebung,

die Planungen für die Sanierung der Alten Post sind nun soweit abgeschlossen, dass die Ausschreibungen kurzfristig versendet werden können.
Sollten Sie Interesse an folgenden Losen haben, bitte ich um kurze Mitteilung, dann erhalten Sie die Ausschreibungsunterlagen für die Gewerke

1) Heizung / Sanitär / Lüftung
2) Elektro
3) Malerarbeiten
4) Fliesenarbeiten
5) Schreinerarbeiten
6) Treppen
7) Bodenlegerarbeiten
8) Verputzarbeiten
9) Natursteinarbeiten
10 Stahlbau
11 Holz-Fenster

Die Ausführung ist für den Zeitraum August / September geplant.
Würde mich freuen, wenn sich örtliche Firmen an dem beschränkten Ausschreibungsverfahren beteiligen würden.
Mit freundlichen Grüßen
Robert Gerstl
Robert Gerstl
robert.gerstl@lorenz-eng.com
http://www.lorenz-eng.com
geschrieben am
08.07.2011 um 14:07 Uhr
Beitrag 31

In Abstimmung mit dem Landesamt für Denkmalpflege werden die Fester auf den Seiten OST, NORD und SÜD ausgetauscht.
Es handelt sich um 43 Stück einflügelige Holz-Sprossenfenster (6fach-Teilung) mit Isolierverglasung weiß lackiert der Größe ca. 99/155 cm.
Die Fenster sind in einem guten Zustand und ca. 12-15 Jahre alt.
Wenn jemand an den Fenstern interesse hat, bitte melden.
Preis und Ausbau nach Rücksprache.
Robert Gerstl
robert.gerstl@lorenz-eng.com
geschrieben am
15.02.2012 um 22:13 Uhr
Beitrag 32

Liebe Pohnolzer und Freunde der Alten Post,

ich möchte Sie auf diesem Wege auf die erste offizielle Veranstaltung in der Alten Post aufmerksam machen - Die VHS im Städtedreieck initiert einen Vortrag zum Thema Wirtshaus und Kirche - bayerische Lebensart unterm Kirchturm.
Details und Anmeldung unter vhs-staedtedreieck.de/Veranstaltung/cmx4ea7fc434d6d8.html
Liebe Grüße Robert Gerstl
Sabine
http://www.oberpfalzmalawi.de
geschrieben am
27.02.2012 um 00:22 Uhr
Beitrag 33

Hallo Gemeinde,
hallo Robert,
gibt`s denn jezt schon einen Pächter für die Alte Post?
Robert Gerstl
robert.gerstl@lorenz-eng.com
geschrieben am
04.03.2012 um 23:33 Uhr
Beitrag 34

Servus Sabine,

ich bin mit dem Pächter noch in Verhandlung bezüglich Mietvertrag, aber die Sache ist so gut wie in trockenen Tüchern - Zur Zeit arbeiten wir an der Tektur des Bauantrages für die Baugenehmigung Wirtshaus und Biergarten.
Wenn das Wetter mitspielt wollen wir schon im April mit der Fassadensanierung anfangen. Innen ist die Putzsanierung soweit fast abgeschlossen - es fehlen jetzt noch die Böden. Es geht ganz gut voran.
Ch. Bach
geschrieben am
05.03.2012 um 10:57 Uhr
Beitrag 35

mein gott wär das schön....mit BIERGARTEN! ich drück fest die daumen dass wirklich alles klappt...und freu mich auf die erste "halbe" draussen ;-)
leser
geschrieben am
05.03.2012 um 11:12 Uhr
Beitrag 36

Als Feiluftanhänger und Freund der Unterhaltung und des persönlichen Meinungsaustausches kann ich dieses Projekt nur begrüßen!

Das wäre eine gute Alternative zu der "Arbeit" vor dem Bildschirm ;-)
Moon
geschrieben am
05.03.2012 um 11:19 Uhr
Beitrag 37

..dann mach`mer an Forums-Stammtisch...und Jeder kriagt a Zetterl anghängt ,it seinem "Nickname"...

;-)
Gruaß
Moon
Ch. Bach
geschrieben am
05.03.2012 um 11:41 Uhr
Beitrag 38

au ja!! aber halt, ich hab ja gar keinen "nickname" :-(

aber schöner diskussionsstammtisch auf fairer ebene wär schon was feines!
Moon
geschrieben am
05.03.2012 um 14:28 Uhr
Beitrag 39

..wie wärs mit "Little River" ..oder "Chrissie creek" ??

*ggg*
Ch.Bach
geschrieben am
05.03.2012 um 15:38 Uhr
Beitrag 40

crissie creek!!! wow!!!

*rofl*
Ch. Bach
geschrieben am
15.04.2012 um 21:43 Uhr
Beitrag 41

...was macht der biergarten? die freiluftsaison steht vor der tür!
leser
geschrieben am
16.04.2012 um 09:06 Uhr
Beitrag 42

-erst mal warten bis der Winter vorbei ist ;-)

die Post ist noch eingerüstet und soweit ich das beurteilen kann wird es noch etwas dauern
Robert Gerstl
robert.gerstl@lorenz-eng.com
geschrieben am
16.04.2012 um 11:50 Uhr
Beitrag 43

Wir fangen am kommenden Montag mit der Fassadensanierung an,
das ganze wird sicherlich 3 Monate dauern.
Innen läuft derzeit die Sanierung der Räume für das spätere Wirtshaus.
Die Küchenplanung ist ebenfalls abgeschlossen.
Mit dem Biergarten wird es noch ein wenig dauern - unabhängig davon
gibt es am Vatertag schon mal einen Tag der offenen Tür mit (provisorischem) Biergarten-Betrieb. Hoffentlich passt das Wetter.
Grüße vom neuen Nachbarn.
Robert Gerstl
robert.gerstl@lorenz-eng.com
geschrieben am
16.04.2012 um 11:53 Uhr
Beitrag 44

Ich bin auf der Suche nach dem Datum, an dem das Wirtshaus endgültig zugemacht hat. Es gibt hier viele verschiedene Aussagen - Hat jemand dazu genauere Informationen. Mich würden auch die letzten Pächter interessieren - Vielleicht bringe ich sogar eine Chronik zusammen.
Vielen Dank für alle Hinweise.
Robert
robert.hochmuth@web.de
geschrieben am
19.04.2012 um 18:58 Uhr
Beitrag 45

Ich habe mich mal umgehört... So richtig brachte keiner mehr die Pächter zusammen. Aber einen guten Tip habe ich erhalten:
Scheinbar wurde immer von der Bischhofshof-Brauerei verpachtet.
Möglicherweise habe die ja ein Archiv.
Einfach mal nachfragen.

Beste Grüsse aus der Nachbarschaft!
Ch.Bach
geschrieben am
19.04.2012 um 20:48 Uhr
Beitrag 46

freu mich auf biergarten und chronik:-D
Robert Gerstl
robert.gerstl@lorenz-eng.com
geschrieben am
22.06.2012 um 10:52 Uhr
Beitrag 47

Servus zusammen,

wir räumen gerade das Erdgeschoss für den Estrich aus.
Dazu habe ich ein paar alte Möbel abzugeben (ein Teil steht schon vor dem Haus)
Desweiteren habe ich noch ein Deckenabluftgerät von Gea Luftmenge 1250 m³/h und 4 Umluftheiztruhen ebenfalls von Gea, diese sind noch verpackt.
Ebenfalls habe ich noch einen ganzen Haufen Bauholz und alte Bretter abzugeben.
Wer Interesse hat, bitte einfach vorbeischauen oder melden 0171/5485689
Gruß Robert Gerstl
Robert Gerstl
robert.gerstl@lorenz-eng.com
http://www.alte-post-ponholz.de
geschrieben am
06.08.2012 um 14:03 Uhr
Beitrag 48

Sehr geehrte Damen und Herren,


ich möchte Sie im Zusammenhang mit dem Tag des offenen Denkmals am 09.09.2012 einladen, den Fortgang der Arbeiten an der Alten Post zu besichtigen.
Nähere Informationen auf der Homepage
maps.tag-des-offenen-denkmals.de/#/denkmal/1188837591916

Auch laufen die Arbeiten an der Fassade gut voran und ich hoffe, die neue Farbe gefällt gut.

Der Bau des Wirtshauses ist ebenfalls im Zeitplan und wir sind guter Dinge, die neue Einkehr zur Alten Post noch im Oktober unter der Leitung von Martin Kandlbinder eröffnen zu können.
Weitere Informationen hierzu folgen unter www.alte-post-ponholz.de
Dazu gibt es auch einige Stellengesuche und wir würden uns freuen, Sie nicht nur als Gast, sondern auch im Team der Alten Post begrüßen zu dürfen.

Viele Grüße Robert Gerstl
klaus
klaus@co-co.de
http://www.co-co.de
geschrieben am
06.08.2012 um 23:09 Uhr
Beitrag 49

hallo robert,

hört sich toll an, endlich geht es vorwärts. werde am 9.9. bestimmt vorbeikommen.

doch leider hört sich das lokal allein von der beschreibung schon teuer an und garnicht so nach landgasthof bzw. gemütliches wirtshaus wie es angedacht war. aber warten wir mal ab, es kann ja alles anders kommen.

mit hungriegen grüssen


klaus

ps. eigentlich gibt es gar keine gemütlichen wirtshäuser mehr seit diesem
unsäglichem rauchverbot (ja ich war wählen), und jetzt wollen die auch noch die
biergärten mit dem verbot belegen. das wars dann.

Moon
geschrieben am
07.08.2012 um 11:12 Uhr
Beitrag 50

Prima!

Klaus. wie siehts aus? Machma einen Stammtisch!?
Robert Gerstl
robert.gerstl@lorenz-eng.com
http://www.alte-post-ponholz.de
geschrieben am
07.08.2012 um 21:03 Uhr
Beitrag 51

Hallo zusammen,

da nun innen fast alles soweit fertig ist und ich mittlerweile gar keine Platz mehr habe, was zu lagern suche ich entweder eine Garage / Schuppen in der direkten Umgebung oder noch besser einen 10, 20 oder 40 Fuß-Container, den ich in den Garten stellen kann. Hat da wer was zu vermieten, verkaufen, verleihen?
Robert Gerstl
gerstl@t-online.de
http://www.alte-post-ponholz.de
geschrieben am
19.08.2013 um 15:52 Uhr
Beitrag 52

Liebe Nachbarn,
im Garten der Alten Post stehen zwei Pflaumenbäume, diese haben heuer soviele Früchte, dass ich nicht weiß wohin damit.
Es sind kleine gelbe und rote Pflaumen (man nennt Sie auch Ziwal oder Griachal) die sehr gut schmecken.
Einfach abholen (Leiter mitbringen) und danach gerne im Biergarten einkehren.
Informationen zum Thread   Anzahl Zugriffe: 8355 | Anzahl Beiträge: 52
[ alle Themen im Überblick ] [ auf diesen Beitrag antworten ] [ neues Thema eröffnen ]


 
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die im Forum gemachten Aussagen, Informationen, Meinungen, Empfehlungen, Photos, Graphiken, etc. nicht von maxhuette-info.de stammen und auch nicht in unserem Namen erfolgen. Vielmehr handelt es sich ausschließlich um subjektive Aussagen von Usern des Forums, die die entsprechenden Aussagen in das Forum eingestellt haben. Die wiedergegebenen Aussagen sind von uns inhaltlich nicht geprüft worden, so daß wir uns von diesen ausdrücklich distanzieren.
Darüber hinaus wird darauf hingewiesen, daß maxhuette-info.de nicht dafür verantwortlich ist, daß die von einzelnen Usern getätigten Aussagen inhaltlich richtig und rechtlich nicht zu beanstanden sind. Somit hat jeder Autor selbst die alleinigen Konsequenzen für seine Beiträge zu tragen.