Das Informationsportal für Maxhütte-Haidhof und Umgebung
[ alle Themen im Überblick ][ auf diesen Beitrag antworten ]
[ neues Thema eröffnen ]

Informationen zum Thread   Anzahl Zugriffe: 3624 | Anzahl Beiträge: 17
Aushilfe/Vertretung gesucht

(offenes Thema)

Infos zum Autor
Ch. Bach
ce-ba@web.de
geschrieben am
04.11.2012 um 15:47 Uhr
Beitrag 1

ich versuch es mal hier

suche jemand, der mich im urlaubs- oder krankheitsfall sicher und zuverlässig vertritt.
tätigkeit:zustellung der mz und city-mail
arbeitszeit: ca. 1,5 bis 2,5 stunden täglich,in der regel zwischen 3.00 und 6.00uhr morgens, von montag bis einschliesslich samstag
ort: leonberg und naher umkreis
vorraussetzungen: absolut zuverlässig, wetterfest und fit, stressresistent, gutes orientierungsvermögen,ohne angst allein im dunkeln zu sein(nein, ist nicht witzig gemeint), gutes gedächtnis, eigenes fahrzeug(fahrrad nur bedingt)
meine urlaubstermine nach-meist langfristiger- absprache, momentan etwa alle 8-10 wochen für 6-10 tage, auch im winter; kurzfristig auch mal 1-2 tage zwischendurch
geeignet auch für studenten, schüler ab 18 Jahren, belastbare senioren
entlohnung ist sache des arbeitgebers...ist aber relativ gut ;-)
meldung bei/über arbeitgeber(der auch mit interessenten einverstanden sein muss) selbstverständlich- keine schwarzarbeit

na? findet sich jemand? würde mich freuen!
email an: ce-ba@web.de
Ch. Bach
ce-ba@web.de
geschrieben am
06.11.2012 um 11:37 Uhr
Beitrag 2

nachtrag: stelle durchaus zum regulären 400 euro-job ausbaubar
link2
geschrieben am
06.11.2012 um 13:49 Uhr
Beitrag 3

Ihr Beitrag am 24.01.2012 unter Topic Gesellschaft:

" denn dank unserer gesetze gibt es diesen sch...400euro-job. nicht unbedingt von frauen gewollt, eher von betrieben die nahezu nur noch auf dieser basis beschäftigen"
Ch. Bach
geschrieben am
06.11.2012 um 14:35 Uhr
Beitrag 4

das eine hat mit dem andern null zu tun...das austragen der zeitung ist nun mal zeitlich beschränkt, leider. also liegt auch die verdienstgrenze gezwungener maßen niedriger. allerdings bietet mein arbeitgeber die freiwillige versicherung an.
ERST DENKEN!
Ch. Bach
geschrieben am
06.11.2012 um 14:40 Uhr
Beitrag 5

...und falls jemand wirklich schnell und fit ist....auch versicherungspflichtige beschäftigung ist möglich
allerdings hält das nur ein bruchteil durch....(ich z. b.)
Ch. Bach
geschrieben am
06.11.2012 um 15:10 Uhr
Beitrag 6

ganz davon abgesehen....die ideallösung wäre in meinen augen immer noch die versicherungspflicht ab dem 1. euro....
...ich bin realist genug, um einzusehen, dass dies nicht durchzusetzen sein wird.

eine weiterführende diskussion wäre wieder nur in "wirtschaft und bildung" angebracht.....
lol
geschrieben am
17.11.2012 um 07:12 Uhr
Beitrag 7

Viel Spaß beim Zeitung austragen. Ich kenne die Bezahlung für Austräger. Um an die 400,- zu kommen (ab 01.01.2013 darf man 450,- je Monat verdienen) muss man verdammt viel laufen. In meinen Augen ist das noch viel schlechter bezahlt als Zeitarbeit und das Thema Mindestlohn bleibt aussen vor.
Ch.Bach
geschrieben am
17.11.2012 um 10:10 Uhr
Beitrag 8

@lol
keine ahnung was sie austragen...aber ich bekomme bei zwei stunden arbeit täglich weit mehr als nur 400 euro

es wäre also etwa für studenten durchaus mal lukrativ, ein zwei wochen vertretung zu schieben!
Nebenrechner
geschrieben am
17.11.2012 um 11:12 Uhr
Beitrag 9

400 geteilt durch täglich 2 Stunden also 400/60 = 6,70€....also ein guter Stundenlohn sieht da anders aus,..da bediene ich lieber zwei abende in Regensburg, dann hab ich das gleiche Geld und muss nicht jeden tag so früh raus,...
Ch. Bach
geschrieben am
17.11.2012 um 13:01 Uhr
Beitrag 10

stand da...weit mehr als 400 euro! ich verdiene NICHT im niedriglohnsektor.
aber es ist lächerlich, mit menschen zu diskutieren, die ganz offensichtlich nicht sinnerfassend lesen können, schon gar nicht mehr als 2 abschnitte im zusammenhang.
Zahler
geschrieben am
17.11.2012 um 13:36 Uhr
Beitrag 11

an Nebenrechner: ich werde Ihre Rechnung meinem Studiosus unter die Nase halten und ihm den Unterhalt kürzen. Der behauptet doch glatt, mehr als 5 Euro die Stunde wären mit kellnern nicht drin.
Nebenrechner
geschrieben am
19.11.2012 um 08:40 Uhr
Beitrag 12

@Zahler: Kommt darauf an,...wenn Ihr Sohnemann in ´ner kleinen Kneipe Bier austrägt, dann ist so ein Stundenlohn sicher denkbar,...wobei man meisten 6,50 plus Trinkgeld bekommt,.....5€ nur so scheint mir schon (in Regensburg) sehr wenig.

Als Kellner in einem guten Restaurant, oder noch besser als GUTER Cocktailmixer in einer GUTEN Bar, sind schnell 8-9€ die Stunden drinnen. Dieser Betrag wird dann meist durch mindestens soviel Trinkgeld "aufgerundet" wenn man nur richtig mit den Jungs( bei weiblichen Kunden) den Mädels (bei männl. Kunden) "scheckert" :-)

Spreche aus eigener Erfahrung,....aber selbst bei,....wohl angenommen, eher schlechten 5€ in der Regensburger Gastro,.....Freitag, Samstag Abend und Sonntag mittag bedienen,...dann hab ich meine 20 Stunden beisammen,....das sind dann 100 in der Woche,...und es wird weniger, weil er definitiv Trinkgeld bekommen wird!

So verbringe ich übrigens seit 5 Semester mein (bisher erfolgreiches ) Studium,..Vorteil bei dem ganzen: arbeitet man freitags und samstags abends, spart man sich doppelt Geld :-)
Ch. Bach
geschrieben am
19.11.2012 um 10:58 Uhr
Beitrag 13

gut, mit trinkgeld kann ich natürlich nicht aufwarten...aber ich find es auch nicht so schlecht, morgens zwei stunden zu arbeiten...und dafür ebensoviel zu verdienen wie andere mit etwa 2kompletten abenden/nächten....die geniesse ich lieber auf der terrasse, besonders am WE.....
Nebenrechner
geschrieben am
19.11.2012 um 11:30 Uhr
Beitrag 14

Ich glaub, dass ist ja gerade das gute, dass diese 400€-Jobs so unterschiedlich und flexibel sind,.... :-)

Für mich ist bis um 4Uhr arbeiten nicht schlimm, aber wehe der Wecker klingelt vor 7:00 Uhr ;-)
Ch.Bach
geschrieben am
19.11.2012 um 15:52 Uhr
Beitrag 15

nur...ich hab immer noch keine vertretung! niemand hier der ab und zu mal mit 2std/tg ca 120euro/woche verdienen will?...und dabei noch was für seine fitness tut?
Günther Zait
geschrieben am
19.11.2012 um 20:31 Uhr
Beitrag 16

/ironie-on
Aber wenn die Leute behaupten, dass es uns hier am Land allen zu gut geht, dann schimpfen Sie wieder ;-)

Ne...wahrscheinlich haben die, die das Geld brauchen einfach keinen Interetzugang und kennen auch niemanden der es Ihnen sagen könnte /ironie-off
Ch. Bach
geschrieben am
20.11.2012 um 07:45 Uhr
Beitrag 17

@zait
natürlich, und ich bleib auch bei meiner meinung. denn denen, die wirklich einen vollzeitjob suchen ist mit einer kurzfristigen vertretung nicht geholfen, im gegenteil....
dazu kommt, dass es ja möglichst ein leonberger/haidhofer sein sollte, denn weitere anfahrten bringen nicht viel. körperliche handicaps(auch ein grund für armut)sind in diesem job auch kaum vetretbar, ebenso ist es für eine alleinerziehende mit kleinen kindern schlecht möglich, diese ohne aufsicht zu lassen.
verständlicher weise ist es auch nicht jedermanns/frau sache, nächtens allein durch dunkle strassen zu laufen.

aber das gehört mal alles wieder nicht in diesen thread
Informationen zum Thread   Anzahl Zugriffe: 3624 | Anzahl Beiträge: 17
[ alle Themen im Überblick ] [ auf diesen Beitrag antworten ] [ neues Thema eröffnen ]


 
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die im Forum gemachten Aussagen, Informationen, Meinungen, Empfehlungen, Photos, Graphiken, etc. nicht von maxhuette-info.de stammen und auch nicht in unserem Namen erfolgen. Vielmehr handelt es sich ausschließlich um subjektive Aussagen von Usern des Forums, die die entsprechenden Aussagen in das Forum eingestellt haben. Die wiedergegebenen Aussagen sind von uns inhaltlich nicht geprüft worden, so daß wir uns von diesen ausdrücklich distanzieren.
Darüber hinaus wird darauf hingewiesen, daß maxhuette-info.de nicht dafür verantwortlich ist, daß die von einzelnen Usern getätigten Aussagen inhaltlich richtig und rechtlich nicht zu beanstanden sind. Somit hat jeder Autor selbst die alleinigen Konsequenzen für seine Beiträge zu tragen.