Das Informationsportal für Maxhütte-Haidhof und Umgebung
[ alle Themen im Überblick ][ auf diesen Beitrag antworten ]
[ neues Thema eröffnen ]

Informationen zum Thread   Anzahl Zugriffe: 4061 | Anzahl Beiträge: 14
Änderung Flächennutzungsplan -An der Kalkofenstraße

(offenes Thema)

Infos zum Autor
xXx
geschrieben am
16.10.2011 um 11:55 Uhr
Beitrag 1

Wo man heutzutage überall bauen möchte ist einfach nur zum Kopfschütteln.
Arno
geschrieben am
16.10.2011 um 19:04 Uhr
Beitrag 2

Das passt bestimmt ins integrierte Stadtentwicklungskonzept.
Ch. Bach
geschrieben am
18.10.2011 um 18:12 Uhr
Beitrag 3

...und niemand wehrt sich...gefällt denn das allen?
xXx
geschrieben am
18.10.2011 um 19:51 Uhr
Beitrag 4

... so wie es aussieht, ja !
XXX
geschrieben am
18.10.2011 um 21:49 Uhr
Beitrag 5

Hallo, wenn die Grundbesitzer nicht im Stadtrat sind, oder keine Verwandtschaft in der Verwaltung haben wird es nie genehmigt.
Bitzwold
geschrieben am
19.10.2011 um 00:14 Uhr
Beitrag 6

Wer dort hinbauen möchte, hat sowieso schon mit seinem Leben abgeschlossen...

Ok, ernsthaft: Mal ganz unabhängig von irgendwelchen Neiddebatten, persönlichen Interessen und Animositäten (nicht zuletzt wegen dieser 3 Unsitten ist schließlich auch die ganze Neukappl-Sache festgefahren (/oh weh, diese Aussage wird wieder bitterböse Proteste nach sich ziehen.../): Wozu gibts in MH überhaupt noch Raumordnungsverfahren, Flächennutzungspläne und dergleichen, wenn es hier sowieso vogelwild zugeht? Da wird an den unmöglichsten Stellen gebaut, während im Ortskern (!) Landwirtschaft betrieben wird. Verkehrte Welt!? Nicht in MH...! Hier wurde Planlosigkeit zum Grundprinzip erhoben. Ich warte eigentlich schon drauf, dass sich einer in der Tegelgrube eine Insel aufschütten will, um dort sein Haus reinzubauen. Oder wie wärs mit einer Müllverbrennungsanlage neben der katholischen Kirche? Andernorts ist sowas Stoff für Comedy und Satire - in Maxhütte muss man jeden Morgen beim Aufschlagen der Zeitung mit Schildbürgerstreichen dieser Art rechnen.

Hoffe, das war deutlich genug. Wer irgendwo Ironie findet, darf sie übrigens gerne behalten.
leser
geschrieben am
19.10.2011 um 07:43 Uhr
Beitrag 7

Hallo Bitzwold,

mit diesen Vorschlägen der Neubebauung sollte man vielleicht vorsichtiger sein:

es könnte sein, dass nach einer angemessenen Ruhephase diese als innovative Geisteseingebungen der Stadtführung ausgegeben und in die Tat umgesetzt werden!!!

Die PR-Aktionen dazu könnten von den neuen Einnahmen aus der Städtischen kommunalen Verkehrsüberwachung finanziert werden!!

Falls zwischen diesen Zeilen hier jemand ebenfalls Ironie entdecken sollte, kann auch diese behalten werden
Einwohner
geschrieben am
19.10.2011 um 17:26 Uhr
Beitrag 8

Finde es langsam fragwürdig was in dieser Stadt so alles genehmigt wird!

Auch wenn das so stimmt was man so hört, wie hier vom Stadtrat argumentiert wurde?

Weiß da irgendwer etwas näheres?
PT
geschrieben am
19.10.2011 um 20:08 Uhr
Beitrag 9

Jeder soll vor der eigenen Haustüren kehren. Was geht euch das eigentlich an, wer wo was baut? Kümmert euch um eure Sachen und nicht um die anderen.
Ja warum nicht, wenn jemand die Tegelgrube kauft, so soll er damit machen können, was er möchte und nicht von Neidern, Gutmenschen und Grünen belehrt und beneidet werden.
der grüne daumen
geschrieben am
19.10.2011 um 21:09 Uhr
Beitrag 10

Zum Glück haben wir das Jahr 2011, wo sich immer mehr Bürger ihre eigenen Gedanken machen zu den Entscheidungen unserer Politiker und nicht solche Auffassungen wie die meines Vorredners vertretten.
Grüner Gutmensch
geschrieben am
21.10.2011 um 15:30 Uhr
Beitrag 11

@ Bitzwold, Leser, Einwohner, Der grüne Daumen u.a.: Volle Zustimmung!

@ PT: Spricht da der letzte neoliberale Maxhütter oder nicht doch eher ein Betroffener/potentieller Profiteur? Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass hier auch nur irgendjemand neidisch ist? Ich würde jedenfalls nicht an der besagten Stelle wohnen wollen und dennoch finde ich die Stadtplanung in MH (vorsichtig formuliert) mehr als nur kritikwürdig. Mir ist es ein Rätsel, wie man eine derartige Fehlplanung gut finden kann. Das wird wohl ewig dein Geheimnis bleiben.
Ch. Bach
geschrieben am
22.10.2011 um 12:48 Uhr
Beitrag 12

es drängt sich immer mehr der verdacht auf, dass einige stadträte in maxhütte schlichtweg ausloten wollen, was denn noch machbar wäre...oder angesichts der scherereien in neukappl, die noch lange nicht ausgestanden sind, versuchen, schnell doch noch einige baugebiete anderswo mit individualcharakter auszuweisen, oder...etwas das ich gar nicht ansprechen will----.... bevor wirklich alle aufgewacht sind!
...und mit verlaub, herr stadlbauer, ihre bemerkungen zum thema in der betreffenden stadtratsitzung zeigen einfach, dass sie bürger offensichtlich für dumm halten!
NeuKappler
balibeach1@freenet.de
geschrieben am
25.10.2011 um 12:42 Uhr
Beitrag 13

An bitzwold, Einwohner, Leser, der grüne Daumen, gutmensch, Ch. Bach:
genau eurer Meinung!!

Gutmensch an PT: Klasse Antwort, hätt von mir sein können:-)
Informationen zum Thread   Anzahl Zugriffe: 4061 | Anzahl Beiträge: 14
[ alle Themen im Überblick ] [ auf diesen Beitrag antworten ] [ neues Thema eröffnen ]


 
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die im Forum gemachten Aussagen, Informationen, Meinungen, Empfehlungen, Photos, Graphiken, etc. nicht von maxhuette-info.de stammen und auch nicht in unserem Namen erfolgen. Vielmehr handelt es sich ausschließlich um subjektive Aussagen von Usern des Forums, die die entsprechenden Aussagen in das Forum eingestellt haben. Die wiedergegebenen Aussagen sind von uns inhaltlich nicht geprüft worden, so daß wir uns von diesen ausdrücklich distanzieren.
Darüber hinaus wird darauf hingewiesen, daß maxhuette-info.de nicht dafür verantwortlich ist, daß die von einzelnen Usern getätigten Aussagen inhaltlich richtig und rechtlich nicht zu beanstanden sind. Somit hat jeder Autor selbst die alleinigen Konsequenzen für seine Beiträge zu tragen.