Das Informationsportal für Maxhütte-Haidhof und Umgebung
[ alle Themen im Überblick ][ auf diesen Beitrag antworten ]
[ neues Thema eröffnen ]

Informationen zum Thread   Anzahl Zugriffe: 4127 | Anzahl Beiträge: 9
Vereinsheim Ponholz

(offenes Thema)

Infos zum Autor
Ponholzer
geschrieben am
18.01.2011 um 19:58 Uhr
Beitrag 1

Heut lag ein Flyer im Postkasten in dem dem die Schützengesellschaft Alt Ponholz erläutert, dass es mit dem gemeinsamen Vereinsheim-Neubau auf der Feuerwehrwiese wohl nichts wird. Mich würden in Bezug auf diesen Flyer dazu mal ein paar grundsätzliche Dinge interessieren....völlig ohne Wertung!

-braucht der Schützenverein einen eigenen Schießstand? Bisher reichte doch die Geflügelhalle?
-kommen tatsächlich für das Grundstück der Gemeindekanzlei 65000 Euro herein obwohl das bereits verkaufte Grundstück (etwa ein Drittel so groß) nur 10000 Euro gebracht hat...
-ist es tatsächlich sinnvoll die alte Gemeindekanzlei zu sanieren (das Gebäude sieht seehr marode aus)

-wo sollen die Besucher parken ?

Vielleicht weis ja wer was ....


Gruß von einem interessierten Ponholzer
Ponholzer
geschrieben am
30.03.2011 um 12:43 Uhr
Beitrag 2

-braucht der Schützenverein einen eigenen Schießstand? Bisher reichte doch die Geflügelhalle? Der Schützenverein ist nicht Besitzer, sondern Pächter des Kellers und zahlt entsprechend Miete des Kellers, der Aufenthaltsraum ist viel zu klein, komm mal auf einen Besuch vorbei und mache Dir ein Bild der Räumlichkeiten

-kommen tatsächlich für das Grundstück der Gemeindekanzlei 65000 Euro herein obwohl das bereits verkaufte Grundstück (etwa ein Drittel so groß) nur 10000 Euro gebracht hat...
sollte es schon bringen, es gibt Kaufinteressenten, die haben schon einen ähnlichen Betrag geboten, die 10000 waren sicherlich zu wenig

-ist es tatsächlich sinnvoll die alte Gemeindekanzlei zu sanieren (das Gebäude sieht seehr marode aus)
Nein, dadurch wurden der Schützenverein ausgebootet

-wo sollen die Besucher parken ?
das sollte man den Bauleiter fragen

der Anfangs-Ponholzer
geschrieben am
30.03.2011 um 18:22 Uhr
Beitrag 3

..kann es sein, dass das angedachte Gemeinschaftsprojekt besonders von potentiellen Anwohnern abgelehnt worden ist..?

Nur mal so ketzerisch gefragt....

Ponholzer
geschrieben am
01.04.2011 um 14:09 Uhr
Beitrag 4

Das ist natürlich gut möglich.
Da einige der Stimmungsmacher gegen das Gemeinschaftsprojekt in der Hagenauer Sraße nähe Feuerwehrwirtshaus wohnen.
.der Anfangs-Ponholzer
geschrieben am
01.04.2011 um 22:00 Uhr
Beitrag 5

..wer trägt denn eigentlich die Verantwortung dafür, dass ein Teil des ehemaligen Kinderspielplatzes de facto "verschenkt" wurde..und warum wurde das getan, wenn doch dort ein Gemeinschaftshaus entstehen sollte?

..offenbar ist ja der Burschenverein auch nicht in das Projekt involviert...

...mich würd nach wie vor interessieren, wo die "Besucher" des Gemeindehauses parken sollen..oder gehen die alle genauso zu Fuß, so wie die Besucher des "Roten Hahns" ;-)
oder werden Parkplätze auf der Plankwiese ausgewiesen?

Fragen über Fragen...

wo sind unsere verantwortlichen Ponholzer die doch sicher mitlesen !


klaus
klaus@co-co.de
geschrieben am
17.04.2011 um 09:09 Uhr
Beitrag 6

zitat : ...mich würd nach wie vor interessieren, wo die "Besucher" des Gemeindehauses parken sollen..oder gehen die alle genauso zu Fuß

würde mich auch interessieren. ist jetzt schon bei den umbaumassnahmen sehr verkehrsbehindern wenn da nur 2-4 autos stehen. aber was wird wenn da eine veranstaltung ist und die ganze strasse vollsteht???

mfg

klaus
ein alter ponholzer
xyz.de
geschrieben am
07.06.2011 um 20:38 Uhr
Beitrag 7

Straßen sind zum Befahren da, und dort, wo es nicht verboten ist, auch zum Parken. Wenn jemand vor dem Vereinsheim auf der Fahrbahn Richtung Leonberg parkt, so geht das rechtlich und auch tatsächlich in Ordnung. Gefährlicher ist es da schon, wenn jemand in der Kurve beim Dorfweiher vor dem dortigem kleinen PC-Laden halb in der Fahrbahn und halb auf dem Gehweg parkt, was immer wieder zu beobachten ist. Also: Wer selbst im Glashaus sitzt, sollte nicht über andere schreiben.

ein alter Ponholzer
ein noch nicht so alter Ponholzer
geschrieben am
07.06.2011 um 20:58 Uhr
Beitrag 8

..nana...der Möller kann ja nichts dafür wo seine Kunden parken..
....und auf der Hauptstrasse parken ja oft auch Leute, die ganz in der Nähe einen Parkplatz hätten...

..aber manche fahren ja jeden Meter mit dem Auto!

Auf jeden Fall verschärft die Parkerei die Verkehrssituation und auch das Abbiegen beim Dorfweiher ist gefährlich, weil man an den Pflanzen überhaupt nicht mehr vorbei sehen kann und mehr oder weniger auf gut Glück abbiegen muss während der Gegenverkehr die Kurve schneidet...

klaus
klaus@co-co.de
http://www.co-co.de
geschrieben am
07.06.2011 um 22:44 Uhr
Beitrag 9

@ alter ponholzer (tja wer da wohl wieder hintersteckt):

ich weiss wie gefährlich die kurve hier ist und habe schon mehrfach um änderung der situation (spiegel oder ähnliches) gebeten. für uns ist es jedesmal ein russisches roulette spiel wenn man von leonberg kommend in den hof fahren will.

also, wie der noch nicht so alte ponholzer richtig schrieb, ich kann nichts dafür wo die leuten parken. ganz im gegenteil ich biete jedem der zu mir kommt an das er auf meinem hof oder auf dem parkplatz bei der feuerwehr parken kann und an der unübersichtlichkeit der kurve kann ich ja wohl auch nichts ändern.

ausserdem ist das parken hier auch genauso in fahrtrichtung wie vor dem dem vereinsheim rechtlich zulässig. nur das hier nur einige minuten geparkt wird und nicht stundenlang.

mit nicht anonymen grüssen

klaus


ps. @alter ponholzer: kannst dich ja gleich mit dem anderem hier im ort zusammentun der meint mir (und meinem sohn) laufend die polizei wegen irgendwelcher lapalien auf den hals hetzen zu müssen. ich kann mir zwar denken wer das war oder ist doch leider kann ich es (noch) nicht beweisen. aber alles hat seine zeit ......
Informationen zum Thread   Anzahl Zugriffe: 4127 | Anzahl Beiträge: 9
[ alle Themen im Überblick ] [ auf diesen Beitrag antworten ] [ neues Thema eröffnen ]


 
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die im Forum gemachten Aussagen, Informationen, Meinungen, Empfehlungen, Photos, Graphiken, etc. nicht von maxhuette-info.de stammen und auch nicht in unserem Namen erfolgen. Vielmehr handelt es sich ausschließlich um subjektive Aussagen von Usern des Forums, die die entsprechenden Aussagen in das Forum eingestellt haben. Die wiedergegebenen Aussagen sind von uns inhaltlich nicht geprüft worden, so daß wir uns von diesen ausdrücklich distanzieren.
Darüber hinaus wird darauf hingewiesen, daß maxhuette-info.de nicht dafür verantwortlich ist, daß die von einzelnen Usern getätigten Aussagen inhaltlich richtig und rechtlich nicht zu beanstanden sind. Somit hat jeder Autor selbst die alleinigen Konsequenzen für seine Beiträge zu tragen.