Das Informationsportal für Maxhütte-Haidhof und Umgebung
[ alle Themen im Überblick ][ auf diesen Beitrag antworten ]
[ neues Thema eröffnen ]

Informationen zum Thread   Anzahl Zugriffe: 4928 | Anzahl Beiträge: 9
Hoppla....Stadlbauer vs.Nießl

(offenes Thema)

Infos zum Autor
Moon
Mitbuerger@gmx.net
geschrieben am
19.02.2010 um 11:07 Uhr
Beitrag 1

Wer hat denn heut schon die MZ gelesen....?
Da haben ja offensichtlich im MH-Stadtrat beide großen Fraktionen "Dreck am Stecken" was den Ankauf von Grundstücken angeht.....

Gruaß
Moon
Josef Stadlbauer
geschrieben am
20.02.2010 um 18:29 Uhr
Beitrag 2

Einfach nur so in den Raum gefragt:
Kann sich jemand vorstellen, dass eine Partei sog. Grundstücksmauscheleien begehen kann, wenn sie noch nie eine Mehrheit im Stadtrat hatte und dies in einer Zeit stattgefunden haben soll, als Richter noch Bgm war ? Das nur so als Bemerkung zum Befreiungsschlag des H. Nießl.

Gruß Josef Stadlbauer
Aufmerksamer Bürger
geschrieben am
20.02.2010 um 20:37 Uhr
Beitrag 3

frage??? wem haben die grundstücke der neuen grundschule und unserem einkaufzentrum vor 20 jahren gehört und wem hat die stadt die grundstücke abgekauft.
Josef Stadlbauer
geschrieben am
21.02.2010 um 10:45 Uhr
Beitrag 4

Dessen Namen konnte man am Freitag in der Zeitung lesen. Seine Partei hatte ja eine Mehrheit, die Gegenstimmen haben leider nicht ausgereicht.
JoSta
Moon
Mitbuerger@gmx.net
geschrieben am
21.02.2010 um 19:52 Uhr
Beitrag 5

..nur mal so am Rande erwähnt.....

Die Geschichte mit dem Kauf der Grundstücke hab ich "damals" genau 11 (11 !) mal auf der Homepage der Stadt Maxhütte gepostet....weiß auch nicht wer das immer gelöscht hat... ;-)

"Gemauschelt" ist dabei ja noch eine wohlwollende Forumulierung!!!!
Ich würde es Betrug am Steuerzahler nennen und zusätzlich eine bautechnische Sauerei!!!!!
Daran ist also die CSU bestimmt nicht schuld...die haben nur die Fakten zur Kenntnis nehmen müssen und das versucht das "Beste" daraus zu machen!


Zur Frage von Herrn Stadlbauer: Es geht ja nicht primär darum wer "an der Macht" ist, sondern darum, wer Was weiß!
Und Wissen ist bekanntermaßen Macht (=Geld!)...

Aber für mich ist es grundsätzlich ein politischer NoGo, wenn ein Stadtrat gleichzeitig Beamter der Nachbarstadt ist und so ständig Infos für sich abgreifen kann!

Gruaß
Moon

P.S.: Es freut mich, dass neben Herrn Ortner auch Herr Stadlbauer hier mitliest und so ein bischen "Volkes"-Stimmung abkriegt!


klaus
klaus@ostbock.de
http://www.ostbock.de
geschrieben am
25.02.2010 um 09:30 Uhr
Beitrag 6

@ moon: hats den artikel noch, würd mich auch interessieren.
du weist ja , bin kein zeitungsleser ;-))


mfg

klaus
leser
geschrieben am
25.02.2010 um 21:43 Uhr
Beitrag 7

zur Frage von Herrn Stadelbauer - kann man sich eine Grundstücksmauschelei von Parteien vorstellen, die keine Mehrheit haben?


Die Praxis zeigt, das "Mauscheln" ist (leider)gängige Praxis, das fängt in Kommunen an und hört auch in der großen Weltpolitik nicht auf.

Und niemand kann so naiv sein, zu sagen, nur der jeweils Regierende hat die Möglichkeit dazu.Das ist allgemeingültig geschrieben und nicht auf spezielle Fälle in MH gemünzt, obwohl mich Beiträge schon nachdenklich machen....

Herr Stadelbauer,das war keine gute Frage in meinen Augen!!!!
leser
geschrieben am
25.02.2010 um 21:44 Uhr
Beitrag 8

Entschuldigung, ich habe versehentlich den Namen falsch geschrieben, Herr Stadlbauer
Informationen zum Thread   Anzahl Zugriffe: 4928 | Anzahl Beiträge: 9
[ alle Themen im Überblick ] [ auf diesen Beitrag antworten ] [ neues Thema eröffnen ]


 
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die im Forum gemachten Aussagen, Informationen, Meinungen, Empfehlungen, Photos, Graphiken, etc. nicht von maxhuette-info.de stammen und auch nicht in unserem Namen erfolgen. Vielmehr handelt es sich ausschließlich um subjektive Aussagen von Usern des Forums, die die entsprechenden Aussagen in das Forum eingestellt haben. Die wiedergegebenen Aussagen sind von uns inhaltlich nicht geprüft worden, so daß wir uns von diesen ausdrücklich distanzieren.
Darüber hinaus wird darauf hingewiesen, daß maxhuette-info.de nicht dafür verantwortlich ist, daß die von einzelnen Usern getätigten Aussagen inhaltlich richtig und rechtlich nicht zu beanstanden sind. Somit hat jeder Autor selbst die alleinigen Konsequenzen für seine Beiträge zu tragen.