Das Informationsportal für Maxhütte-Haidhof und Umgebung
[ alle Themen im Überblick ][ auf diesen Beitrag antworten ]
[ neues Thema eröffnen ]

Informationen zum Thread   Anzahl Zugriffe: 5796 | Anzahl Beiträge: 22
dorffest in ponholz - für mich: nein danke

(offenes Thema)

Infos zum Autor
Caipiroschka
dwwp@web.de
geschrieben am
11.07.2009 um 17:38 Uhr
Beitrag 1

Hallo zusammen,

wer kennt ihn nicht, den gelben Bauwagen bei der Feuerwehr, treffpunkt der Dorfkinder und Jugendlichen aus Ponholz und umgebung.

Jetzt da das Dorffest ansteht, meinen die Mitglieder der Dorfgemeinschaft diesen
tyrannisieren zu müssen. Zuerst werden die Kids genötigt das dort liegende Feuerholz zu verräumen, obwohl es doch fast nicht sichtbar unter dem Wagen lag.
Jetzt wurde auch noch an Ihrem Wagen die Tür verrammelt und mit übermässiger Gewalt irgenwelcher "Schmuck" an den Wagen genagelt, so das dieser nicht unerheblich beschädigt wurde.
Statt froh zu sein das die Kids einen Platz haben wo sie hinkönnen, wird ihnen dieses missgönnt, waren diese Leute den nie jung? Ich für meinen Teil finde es super, das die Jugendlichen sich dort einen Treff errichtet haben, statt den ganzen Tag vor der Glotze zu hocken oder mit der Spielkonsole zu spielen.

MFG

Caipiroschka
leser
geschrieben am
11.07.2009 um 18:52 Uhr
Beitrag 2

nacha bist glaub ich nicht richtig informiert wie und woher der Wagen kommt.
oder glaubst die Kids setzen sich in den Wagen wenn davor ein großes Fest stattfindet??Ich an deiner Stelle würd aufs Fest gehn, 3 Maß trinken und gscheid Brotzeit machen!!!!!!!Die kids machens bestimmt........ohne Maßn hoff ich.............
Caipiroschka
dwwp@web.de
geschrieben am
12.07.2009 um 10:10 Uhr
Beitrag 3

@ leser:

Ich weiss genau wo der Bauwagen herkommt, brauchst mir nichts unterstellen.
Es geht ja auch nicht darum ob die Kids (oder ich) zum Fest gehen oder nicht, sondern um die Art der behandlung. Einfach mutwillig etwas zu beschädigen wo die
Kids viel Arbeit reingesteckt haben ist halt nicht die feine Art. Man kann
bestimmt mit denen reden, das hat aber niemand des Aufbautrupps getan, geschweige
den sich dazu bekannt die Beschädigungen gemacht zu haben. Das da jetzt Zentimeterlange Nägel in den Bauwagen ragen interessiert die nicht. Soll halt
erst was passieren.
Aber im nachhinein noch ankommen und fragen ob sie den bei den Aktivitäten helfen
stösst natürlich nicht auf positive Resonanz.

MFG

Caipiroschka
Moon
geschrieben am
12.07.2009 um 10:15 Uhr
Beitrag 4

..und habt Ihr das den "Nageleinschlägern" auch so gesagt ???


Greetz
Moon
leser
geschrieben am
12.07.2009 um 11:22 Uhr
Beitrag 5

nee, das glaub ich jetzt nicht...............werns oba no machen,sobald ses dawischen(((((((
leser
geschrieben am
12.07.2009 um 18:43 Uhr
Beitrag 6

WICHTIG WICHTIG

Ich möchte klarstellen, dass die oben unter leser geschriebenen Beiträge nicht von mir stammen. Ich benutze seit langer Zeit diesen Nicknamen in diesem Forum und hoffe, dass sich der Beitragschreiber einen anderen Namen aussucht!!!!!!!!!!

Ich möchte nicht hoffen, dass dies absichtlich geschehen ist
oberleser
geschrieben am
13.07.2009 um 12:17 Uhr
Beitrag 7

o entschuldige daß ich deine Anonymität hier leichtfertig aufs Spiel setze.............etz werds aber hinten höher wie vorne
Moon
geschrieben am
13.07.2009 um 14:51 Uhr
Beitrag 8

traurig....wia im Kindergarten!


Gruaß
Moon
eingeborener
geschrieben am
13.07.2009 um 19:05 Uhr
Beitrag 9

ja moon,da geb ich dir recht!!
leser
geschrieben am
13.07.2009 um 20:13 Uhr
Beitrag 10

ich habe schwierigkeiten das zu verstehen:

ist oberleser gleichzeitig auch der Verfasser der Beiträge unter dem Namen leser, von denen ich mich distanziert habe?

Ist ein Kindergarten, da gebe ich moon und eingeborener recht!

Scheint mir also Absicht gewesen zu sein, meinen Nicknamen benutzt zu haben!!!

Bitte, Moderatoren, paßt ein bißchen auf(ID-Nr....)

leser(der alte)
oberoberleser
geschrieben am
13.07.2009 um 21:44 Uhr
Beitrag 11

@leser:
dein Nick "leser" ist doch anonym, richtig??
brauchst dich daher auch nicht rechtfertigen, wenn noch ein "leser" hier postet,oder??
mein Vorschlag: du schreibst leser mit kleinem l und ich Leser mit großem L,ok?
ned das einer dann nicht mehr mitspielt,hihi.........
Schnösel
geschrieben am
13.07.2009 um 22:40 Uhr
Beitrag 12

He,geht es hier eigendlich noch um den Bauwagen,oder um leser und oberleser(oberoberleser)?????????????????
Ihr Beiden wollt wohl einen Zwirn hier reinbringen?

Gruß
Schnösel
leser(dernichtechte)
geschrieben am
14.07.2009 um 12:13 Uhr
Beitrag 13

Hey,nein will keinen Zwirl reinbringen,aber war keine Absicht meinerseits gegen irgendwelche nicknamen-Vorschriften o.ä. zu verstoßen.Finds nur kindisch wenn da einer gleich abgeht wie ne brezl.........
leser(der mit dem kleinen "l")
geschrieben am
14.07.2009 um 13:40 Uhr
Beitrag 14

Hat doch nichts mit Ärger oder Unruhe stiften zu tun! Ist einfach nur so, dass ich unter leser schon mal etwas poltisches reingestellt habe und wenn jetzt noch jemand unter demselben Namen etwas einstellt, das eine ganz andere Richtung hat, dann werdet ihr alle doch verstehen, dass mir das nicht so gefällt. Auch wenn das anonym ist!!! Mit anderen Teilnehmern aus diesem Forum habe ich schon interessante Dialoge geführt und habe auch immer etwas dazugelernt dabei. Da "kennt" man sich schon irgendwie.

Also neuer "Leser"(Oberleser?)- ist einfach kein guter Stil, unter einem Namen zu schreiben, der schon vergeben ist. In anderen Foren muss man sich anmelden und man bekommt keinen Namen, der schon vergeben ist. Und das hat schon einen Sinn!!!!
"L"eser
geschrieben am
14.07.2009 um 17:12 Uhr
Beitrag 15

siehste, in "anderen"Foren sieht man ja ob ein Name schon vergeben ist......hier nicht!!!!!!also schuldlos "deinen" namen benuzt
bubi12
geschrieben am
22.08.2009 um 03:49 Uhr
Beitrag 16

Caipiroschka scheint ja gut informiert zu sein, auch wenn er nicht da war.
Ich hoffe er weiß auch den rest, was sonst noch so am gelben Wagen passiert,
vielleicht währe die Meinung dann etwas anders.
Freeyouth
thetotenhosen@hotmail.de
geschrieben am
07.09.2009 um 10:20 Uhr
Beitrag 17

@ Bubi12
Was passiert den in dem gelben Wagen??
Spiegelschrift
geschrieben am
07.09.2009 um 10:43 Uhr
Beitrag 18

Ich denke das größte Problem ist nicht das Wägelchen. Der Threaderöffenr hat recht: Es ist ein Platz in dem sich die Jugend trifft, das Falsche daran?
Das Falsche daran sind die Vorwüfe und Gerüchte. Natürlich wird bei nem Haufen pubertierender Jugendlicher nicht gerade Ordnung gehalten. Aber ist das nicht irgentwie irgentwo verständlich? Sie sind jung sie haben ihr Leben noch vor sich.
Angenommen das gelbe "Übel" würde es nicht geben. Wie würde "das Dorf" reagieren wenn die Jugendlich im Bushäusle sich postieren würde? Ich denke da ist so ein Bauwagen schon von Vorteil. Weiterhin muss man auch postive Aspekte an diesen Wagen verlieren:
Es werden Werte vermittelt wie Freundschaft, Brüderlichkeit, Einheit und das aller wichtigste in der heutigen zeit, vor allem wenn man an so Threads wie Wirtschaftskrise o.ä. denkt, die eigene Meinung. Wo findet man sie heutzutage noch bei Jugendlichen?
Die Dorfgemeinschaft sollte die Kids einfach mehr integriern um so ein Miteinander und kein Gegeneinader zu schaffen.
Ein gutes Zitat am Ende:
"Leben und Leben lassen"
Danisch Roland
geschrieben am
14.09.2009 um 07:43 Uhr
Beitrag 19

Hallo Leute,
ich kann auch nur sagen "Leben und Leben lassen". Wir als Verantwortliche von der Feuerwehr haben auch schon hin und wieder über die Schönheit des Bauwagen´s diskutiert. Wenn man sich aber mal mit den Nutzern des Wagens näher beschäftigt, dann wir man feststellen dass dieses alles vernünftige und hilfsbereite Jugendliche sind. Die meisten bei der Feuerwehr, welche auch schon Ihren aktiven Dienst verrichten. Klar dass es schon mal nicht so toll ausschaut, aber waren wir nicht mal alle Jung. Als ich in dem Alter war, da sind wir im Kinderspielplatz abgehängt im sogenannten "Faßl". Nicht gerne gesehen, aber aus uns ist auch was geworden.
Die langen Nägel waren nicht o.k. aber ich denke dass beim Aufbau zum Dorffest einfach nichts anderes zur Verfügung stand. Die Absicht war auf jeden Fall nicht böse gemeint, denke ich. Hätte man vielleicht auch gleich Vorort lösen sollen. Ich als einer der Kommandanten und Verantwortlichen was sich so ums Gerätehaus tut, kann nur sagen - wir haben soweit keinen Stress und wenn dann werden sie mit den Jugendlichen von Angesicht zu Angesicht gelöst. Ist die beste Methode, dann könnten wir uns alle die Schreiberei hier sparen.

Übrigens, ich zähle auf unsere Jugend, denn sie ist unsere Zukunft, also entäuscht mich nicht.

Gruss Roland
Moon
Mitbuerger@gmx.net
geschrieben am
15.09.2009 um 20:32 Uhr
Beitrag 20

Na, dann wäre das Ganze doch irgendwie jetzt geklärt!

Ich für meinen Teil muss sagen, dass ich Anfangs dem Bauwagen auch zumindest skeptisch gegenüberstand aber zwischenzeitlich festgestellt habe, dass es da eigentlich ganz vernünftig und moderat zugeht!
Diese Meinung vertrete ich auch dem "Dorf" gegenüber weil es so einen JugendTreff geben MUSS...
Auf der anderen Seite sollte man sich wegen eines (oder mehrerer ) Nagels nicht verrückt machen..die Ästhetik des Bauwagens hat darunter meines Erachtens nach nicht gelitten..es war halt ein bischen rücksichtslos!
Und beim nächsten Festl sind dann ALLE ein bischen gescheiter, oder?!

Greetz
Moon
Informationen zum Thread   Anzahl Zugriffe: 5796 | Anzahl Beiträge: 22
[ alle Themen im Überblick ] [ auf diesen Beitrag antworten ] [ neues Thema eröffnen ]


 
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die im Forum gemachten Aussagen, Informationen, Meinungen, Empfehlungen, Photos, Graphiken, etc. nicht von maxhuette-info.de stammen und auch nicht in unserem Namen erfolgen. Vielmehr handelt es sich ausschließlich um subjektive Aussagen von Usern des Forums, die die entsprechenden Aussagen in das Forum eingestellt haben. Die wiedergegebenen Aussagen sind von uns inhaltlich nicht geprüft worden, so daß wir uns von diesen ausdrücklich distanzieren.
Darüber hinaus wird darauf hingewiesen, daß maxhuette-info.de nicht dafür verantwortlich ist, daß die von einzelnen Usern getätigten Aussagen inhaltlich richtig und rechtlich nicht zu beanstanden sind. Somit hat jeder Autor selbst die alleinigen Konsequenzen für seine Beiträge zu tragen.