Das Informationsportal für Maxhütte-Haidhof und Umgebung
[ alle Themen im Überblick ][ auf diesen Beitrag antworten ]
[ neues Thema eröffnen ]

Informationen zum Thread   Anzahl Zugriffe: 5550 | Anzahl Beiträge: 10
Intoleranz gegenüber Kindern

(offenes Thema)

Infos zum Autor
Bithumer
geschrieben am
11.10.2007 um 21:35 Uhr
Beitrag 1

Wie viel Kinderlärm ist zumutbar?

Mein Sohn ist leidenschaftlicher Skateboardfahrer. Diesen Sport übte er in der Vergangenheit gerne in unserer Straße aus. Nun aber wurde mein Sohn von einer Anwohnerin wegen Lärmbelästigung dermaßen beschimpft, dass er seitdem nicht mehr auf der Straße Skateboard fährt. Ist ja OK, das einzige was mich wirklich aufregt:
Wir sind kinderfreundlich, wir sind ausländerfreundlich, wir sind tierlieb, usw...

... aber nur solange wir nichts damit zu tun haben.

Leider ist das der Alltag in Deutschland.

Grüße Bithumer
klaus
klaus@ostbock.de
geschrieben am
23.10.2007 um 10:15 Uhr
Beitrag 2

hallo,

auch meine kinder sind skateboard fans. da haben wir doch sogar in maxhütte eine bahn für.
aber: da wollen sie nicht hin.
weil:
1. dort anscheinend immer irgendwelche jungen erwachsenen rumlungern die alle anpobeln
2. die bahn dort nichts taugt , weil aus beton (verletzungsgefahr)

das heist für mich, am wochenende werden sie nach regensstauf kutschiert und haben dort ihre freude an der (holz) bahn
JH
geschrieben am
23.10.2007 um 12:18 Uhr
Beitrag 3

Hallo Klaus,

volle Zustimmung.

Wir machen es genauso. Entweder nach Regenstauf oder nach Burglengenfeld, denn die Skaterbahn in Maxhütte ist von "trinkfreudigen Zeitgenossen" besetzt und des weiteren ist die Skaterbahn für "Nichtprofis" vollkommen ungeeignet.

Die Platz ist betoniert. Ein Vollprofi wird sich darüber freuen, denn auf Beton kann man schneller fahren. Des weiteren wird ein Vollprofi über die notwendige Schutzkleidung verfügen. (Von Knieschonern bis hin zu Spezialhelm. Kostenpunkt: ca. 500 Euro)
Der normale Skateboardfahrer aber, der in den seltensten Fällen die Kosten für eine Vollprofischutzkleidung ausgeben wird, hat auf dieser Bahn NICHTS verloren. Es droht Lebensgefahr.

Keine Ahnung, wer sich das ausgedacht hat...

JH



klaus
klaus@ostbock.de
geschrieben am
23.10.2007 um 12:28 Uhr
Beitrag 4

Keine Ahnung, wer sich das ausgedacht hat...

fragst mal den stadtrat ????

mfg

klaus
Kohlgruber
geschrieben am
24.10.2007 um 06:33 Uhr
Beitrag 5

Der Familienname des Gentleman beginnt mit Ho.... Er hat übrigens beim FC Maxhütte-Haidhof (nach seiner Abdankung) auch einen Scherbenhaufen hinterlassen.
Moon
Mitbuerger@gmx.net
geschrieben am
24.10.2007 um 09:55 Uhr
Beitrag 6

...Ho ?

Da gibts zwei....
Kohlgruber
geschrieben am
24.10.2007 um 10:21 Uhr
Beitrag 7

Ein bisschen nachdenken müsst ihr schon! Ich will ja hier nicht unbedingt Personen namentlich an den Pranger stellen, obwohl sie es eigentlich verdient
hätten.
Moon
Mitbuerger@gmx.net
geschrieben am
24.10.2007 um 17:57 Uhr
Beitrag 8

...naja..ich dachte mir schon einen Bestimmten...

Aber ernsthaft: Der kann doch nicht alleine für sowas verantwortlich sein!
Das müssen doch immer mehrere Leute abnicken, oder?!

Greetz
Moon
Kohlgruber
geschrieben am
25.10.2007 um 06:36 Uhr
Beitrag 9

An Moon: Alleine ist er natürlich nicht verantwortlich. Er hat sich aber in seiner Fraktion am besten dafür eingesetzt (hat er mir selbst gesagt)und jetzt,
wo wir den Dreck da haben, will er nichts mehr damit zu tun haben.
didi
geschrieben am
04.11.2007 um 19:37 Uhr
Beitrag 10

Nach der Wahl weiss keiner mehr so genau was er vorher gesagt hat.
(Hauptsache gewonnen)
Und überhaupt:
Die Zeiten ändern haben sich halt geändert!
Informationen zum Thread   Anzahl Zugriffe: 5550 | Anzahl Beiträge: 10
[ alle Themen im Überblick ] [ auf diesen Beitrag antworten ] [ neues Thema eröffnen ]


 
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die im Forum gemachten Aussagen, Informationen, Meinungen, Empfehlungen, Photos, Graphiken, etc. nicht von maxhuette-info.de stammen und auch nicht in unserem Namen erfolgen. Vielmehr handelt es sich ausschließlich um subjektive Aussagen von Usern des Forums, die die entsprechenden Aussagen in das Forum eingestellt haben. Die wiedergegebenen Aussagen sind von uns inhaltlich nicht geprüft worden, so daß wir uns von diesen ausdrücklich distanzieren.
Darüber hinaus wird darauf hingewiesen, daß maxhuette-info.de nicht dafür verantwortlich ist, daß die von einzelnen Usern getätigten Aussagen inhaltlich richtig und rechtlich nicht zu beanstanden sind. Somit hat jeder Autor selbst die alleinigen Konsequenzen für seine Beiträge zu tragen.